Erster Eindruck: To Aru Kagaku no Railgun

Index

Tjaha, keine Jugendfreigabe. Was soll man da noch sagen? Immer diese Zensur…

To Aru Majutsu no Index lief Anfang letzten Jahres und enttäuschte trotz einer geschriebenen Vorlage enorm, denn die Handlung war nicht nur schlecht sondern grottig und das ist gerade wenn im Anime fast die gesamte Zeit geredet wird besonders schlecht. Zusätzlich waren einem die beiden Hauptcharas auch nicht sonderlich charismatisch, eigentlich waren nur Biribiri und ihre kleine Yurifreundin halbwegs interessant. Glücklicherweise sah das auch J.C. Staff so und hat keine Fortsetzung sondern eine Spin-Off Serie mit Misaka Mikoto und Shirai Kuroko im Mittelpunkt gemacht. Nach Folge eins weiss man bereits was man den Rest der Serie bekommen wird, ein bisschen Fanservice hier, eine Story die sich hoffentlich nicht all zu ernst nimmt und recht gute Animation. Was man nicht erwarten darf ist großartig Charakterentwicklung oder Tiefgang irgendeiner Art. Auf jeden Fall macht es allemal mehr Spaß den beiden zuzugucken als Touka und Index.

Urteil: 3,5/5

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s