Der Verfall und Umbruch der Animeindustrie

Einige der Animes dieser Saison. Wenig davon ist wirklich sehenswert.

Auf CNN go steht ein interessanter englischer Artikel zum Aufstieg und Fall der Animeszene in der letzten Dekade. Darin wird über den Verlauf der einzelnen Jahre beschrieben, wie Anime auch im Massenmarkt dank Dragonball, NGE, Ghibli & Co. zu Popularität gelangte und schließlich den Höhepunkt der Beliebtheit genoss, als Releases wie Animatrix und Kill Bill 1 mit Animepart rauskamen. Danach ging es dann dank Densha Otoko, Moe-Kult und Rezession stetig bergab. Interessant zu lesen auch wenn man nicht umbedingt alle Schlüsse des Autors teilen muss. So gibt es zwar zur Zeit wirklich weniger Qualitätsproduktionen als noch vor fünf Jahren, aber es werden immer noch große Filme wie Summer Wars und Das Mädchen das durch die Zeit sprang gemacht und auch zur Animatrix fällt mir spontan als Analogie die Halo-Anime Umsetzung ein.

Auch Interessant sind zwei Interviews bei gg mit einem professionellem Japanisch-Übersetzer für Animes. Im ersten Interview geht es noch Hauptsächlich um seinen Job, wie er übersetzt und um einige Dinge in Bezug auf Crunchyroll für die er auch übersetzt. Man erfährt viele Interessante Dinge zum Beispiel den Zeitdruck unter dem die Übersetzer stehen, was sie verdienen, ob sie sich ihre Arbeit aussuchen können, wie die Qualität im Vergleich zu Fansubs ist etc. Das zweite Gespräch ist weniger ein Interview als viel mehr ein Chatlog in dem noch weitere Fragen geklärt werden, aber auch über den gegenwärtigen Stand der Industrie geredet wird. Beides ist jedenfalls lesenswert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s