Erdbeben, Tsunami, Atomarer Notstand etc. in Japan – Ein Abriss

Der Tsunami rollt mit Schutt, Autos, Schiffen und brennenden Häusern auf ein Dorf zu

Zu dem Erdbeben in dessen Folge auch ein Tsunami über Japan hereinbrach und auch mehrere Atomkraftwerke verwüstet hat, so sehr, dass eines kurz vor dem Super-GAU steht, braucht man nicht mehr viel zu sagen, denn wenn man das Fernsehen einschaltet, auf Seiten wie Welt oder Sueddeutsche geht oder sich sonst nicht gerade unterm Bett verkriecht, überall steht die Thematik im Mittelpunkt der Berichterstattung. Auch bei Youtube und Twitter ist es das vorherrschende Thema. Und überall gibt es mehr als genug Material, dass man sich umfassend und wenn man will stundenlang informieren kann, deshalb sei auch hier zu Anfang auch auf diese Links verwiesen. Im Folgenden ein paar Punkte aus aktuellem Anlass für Japan-Interessierte und Animefans:

1. Spenden

Die Katastrophe ist da und helfen kann man von hier aus nicht. Mit einer einzigen Ausnahme: Spenden. Einmal gibt es den Weg einer klassischen Spende z.B. beim Roten Kreuz welches die Spenden an das japanische Rote Kreuz weiterleitet. Man kann auch sehr einfach mittels verschiedener Bezahlungsarten online spenden. Und nun das wichtigste: Hier der Link.

Auch für die Internetgeneration mit „Alles umsonst“-Mentalität gibt es eine einfache und sehr günstige Art Gutes zu tun: Bei Groupon gibt es eine extra Seite bei der man 2€ Spenden kann und 4€ an das japanische Rote Kreuz gehen. Und zwei Euro wird wohl jeder erübrigen können. Hier gehts zur Aktion (Leider läuft die Aktion nur heute, also schnell handeln!).

2. Seiyuus

Bei solch einer riesigen Naturkatastrophe – vor allem in dieser Größe – kommen leider immer eine ganze Reihe von Menschen ums Leben und von der Natur der Sache her kann es prinzipiell jeden treffen. Da sind auch diejenigen nicht von ausgeschlossen welche wir hier in Deutschland sonst nur von der Stimme her kennen: Die Seiyuus bzw. SynchronsprecherInnen der japanischen TV-Animes. Hier gibt es eine Liste mit Seiyuus die das ganze sicher überstanden haben und die laufend aktualisiert wird.

3. Auswirkungen auf Anime & Events

Bei krachb00ns gibt es eine Übersicht über die Verschiebungen von Anime TV-Ausstrahlungen und Absage von Anime-Events in Folge der Katastrophe. Es würde mich aber wundern, wenn das bereits alles gewesen ist. Da wird sicher noch eine ganze Menge dazu kommen. Vor allem wenn es wirklich zum Super-Gau kommt, was wohl keiner hofft (Die Verschiebung/der Ausfall von Animes und Events dürfte in dem Zusammenhang wohl wirklich das unwichtigste sein).

4. Blogosphäre

Auch andere deutsche Animeblogger machen sich natürlich Gedanken zum Thema. Hier eine Linkliste:

Was ZakuAbumi zum Thema beizutragen hat verlinke ich aus Gründen der Pietät und des Anstands nicht.

Advertisements

8 Gedanken zu „Erdbeben, Tsunami, Atomarer Notstand etc. in Japan – Ein Abriss

  1. Du solltest auch Templaworld und Noushi erwähnen, da dort große Diskussionen laufen. Danke für die Sache mit Groupon, ich habe gleich mal vier Euro gespendet, auch wenn es nicht viel ist. Well, Das könnte mit dem Groupon Bonus schon eine Decke mehr für einen frierenden sein.

    Und ja, es ist leider so, dass wir von hier aus nicht viel mehr tun können, als Spenden, darüber schreiben und den Japanern alles Glück zu wünschen. Aber das ist noch besser als Ignoranz, Hohn oder Verurteilung.

  2. Pingback: Irgendwas am Sonntag #17 - Mitgefühl und Heuchelei | Traumlicht - Manga und Anime

  3. Wirklich schlimm, was passiert ist. Umso erfreut es mich, dass Groupon sich wohltätig zeigt! Das nenne ich mal sinnvollen Coupon!
    VG Michael

  4. Michael :
    Wirklich schlimm, was passiert ist. Umso erfreut es mich, dass Groupon sich wohltätig zeigt! Das nenne ich mal sinnvollen Coupon!
    VG Michael

    Gilt nur noch weniger als 12 Stunden. Also nicht lange zögern, wenn man Spenden möchte. Wer weiß, ob Groupon dann noch so eine Aktion macht oder nicht.

  5. das ist alles so furchtbar.man kann es gar nicht fassen. ich fühle mich so hilflos und nutzlos hier.während in japan die menschen alle sterben. ich kann meine gefühle echt nicht in worte fassen. japan muss jetzt ganz stark sein.

    wenn ihr euch mitteilen wollt und über eure gefühle bezüglich der katastrophe reden möchtet dann besucht http://www.japansoli.de oder zeigt eure solidarität auf facebook http://www.facebook.com/japansoli

    nur nicht die hoffnung aufgeben japan!

    Mfg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s