Horizon Zero Dawn: Was nicht gut ist

Bildergebnis für horizon zero dawn

Zu Horizon Zero Dawn kann man überall viel gutes lesen, hören und sehen. Und das Spiel ist tatsächlich wunderschön, hat erfrischendes Gameplay, usw. usf., aber da man das wie gesagt überall hören kann, möchte ich mich hier auf die Punkte konzentrieren die mich gestört haben:

1. Schauspielperformance

Die Charaktermodelle sehen erstklassig aus, allerdings gibt es häufiger Probleme mit der Lippensynchronität und dem Motion Capturing, selbst in Hauptquests. Und wenn Aloy spricht hört man circa 50% der Zeit Aloy reden und die andere Hälfte über Ashley Burch. Ausgerechnet der Hauptcharakter ist am schlechtesten besetzt.

2. Inventar und Upgrades

Das Inventar ist viel zu klein. Teilweise hab ich mehr Zeit damit verbracht zu überlegen was ich nun wegwerfen muss um noch etwas aufzuheben, als Gegner platt zu machen. Dazu kommt dass Horizon, genau wie The Witcher, viele Aspekte der ganzen Item- und Upgradesverwaltung nicht optimal präsentiert (z.B. keine Möglichkeit Items zu sortieren). Nervig bei den Waffenupgrades: Die meist zweitbeste Waffe und Rüstung jeder Sorte kann man nach drei Stunden kaufen, den Rest des Spiels kommt nichts neues mehr.

3. Far Cry: Zero Dawn

Horizon Dawn wird von vielen gelobt sich von anderen Open World-Spielen abzusetzen, aber bis auf das Kampfsystem kennt man das meiste aus Far Cry: Türme die Teile der Map aufdecken, Sammelitems und selbst der Skilltree oder die notwendigkeit Wildtiere für Kapazitätsupgrades zu jagen wurden eins zu eins übernommen. Zumindest für mich also viel bekanntes.

4. Kampf mit bestimmten Dinos

Das Kampfsystem, die Abwechslung und die Herausforderung der meisten Kämpfe sind cool. Aber es gibt einige Gegner, nehmen wir mal einen verdorbenen Donnerkiefer oder einen Sturmvogel, bei denen bin ich das komplette Waffenarsenal durchgegangen und alles hilft ähnlich gleich wenig, selbst wenn man sich auf die Schwachpunkte konzentriert. Acht Seile aus dem besten Seilwerfer damit der Gegner 2 Sekunden am Boden liegt und man ihn dann mit ein paar Pfeilen praktisch nichts abziehen kann? Uff.

5. Die Story und Quests

Mein größter Kritikpunkt, aber gleichzeitig auch Spoilterterritorium. Aloy kann alles besser, weiß alles besser, ist besser als jeder andere. Perfekt, ohne eine Schwäche, allen anderen, selbst Königen, Stammesanführern, etc., überlegen. Bei weitem über den Rahmen dass sie über mehr Einsicht in die Natur ihrer Welt als die meisten anderen verfügt hinaus.

Noch nerviger ist die unverholene und unverblümte nonstop ideologische Propaganda. Egal ob einzelne Quest oder Hauptstory gilt: Ist jemand weiß oder männlich oder wohlmöglich sogar beides? Dann ist er dumm, böse, niederträchtig, verrückt oder schlimmer. Sollte jemand einer Minderheit angehören oder eine Frau sein verfügt diejenige über ein besonders hohes Maß an Einsicht, Empathie, Mitgefühl, ist schlau, gut und sowieso auf der richtigen Seite.

Ich könnte mich noch weiter im Detail darüber auslassen, aber ich copy und paste einfach mal von 4chan (Spoiler):

4chan_horizon.PNG

Das Ende der Hauptstory war von der Idee her interessant, aber all die ideologische Färbung hat es mir dann doch relativ gleichgültig gemacht ¯\_(ツ)_/¯

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s