BlazBlue – Calamity Trigger: Anti-Hype

coverdpo

Die Tage ist endlich BlazBlue in Deutschland erschienen und eigentlich hab ich schon gar keine Lust mehr das Spiel zu spielen. Hier die Gründe, für den Anti-Hype – zumindest für mich:

  • In Japan schon ein Jahr draussen, was hat da so lange gedauert?
  • Hässliches deutsches Cover. Wirklich richtig hässlich.
  • Dann muss das Cover auch noch mit 10.000 Dingen dichtgedruckt werden.
  • In den USA gab es zum gleichen Preis wie die Standard-Edition eine Special-Edition mit 2-CD Soundtrack und Tutorial BluRay. Hier nicht.
  • MediaMarkt-Exklusive Special-Edition mit „Artbook“ und Tutorial-DVD
  • DVD statt BluRay in der Special-Edition mit bescheidener Komprimierung (~3 mbit/s) was selbst ohne HDTV gruselig aussieht.
  • Tutorial-DVD ist ein Witz. Allgemeine Erklärungen werden komplett in circa 5 Minuten abgehandelt. Bei den Charakterspezifischen Tutorials werden teils Kombos mit 30 Button-Eingaben angezeigt, die man sich merken soll.
  • In-Game Moveliste im Arcade-Style. Das heisst Move ist z.B. „-> A“ und dann muss man wo anders nachgucken, welcher Button denn jetzt A tatsächlich ist. Da macht das Moves lernen echt keinen Spaß.
  • Ich habe die englische Special Edition, die das selbe Spiel wie die deutsche Version beihaltet und exakt das gleiche Artbook wie die deutsche Version. Ich nehme an, dass das dann auch für die Tutorial-DVD gilt, welche allerdings ausschliesslich englisch ist und noch nicht mal Untertitel anbietet.

Dazu kommt dann noch, dass mein „Artbook“ -da es kein Hardcover hat- aufgrund eines Transportschadens eingedellt und damit praktisch wertlos ist und auch das angucken der Artworks keinen Spaß mehr macht.

Das mag jetzt alles nach rumgeheule klingen, aber warum verdammt noch mal kann das Spiel nicht so wie es in Japan/USA erscheint auch hier rauskommen? Warum muss man erst mal alles mögliche tun um es den Fans zu vermiesen? Einfach 1-2 Monate nach dem US Release das Game auch hier rausbringen. Selbe Special Edition, keine Veränderungen bis auf das Hinzufügen von deutschen Texten und fertig.

Ich hab „nur“ 35€ für die Special-Edition gezahlt und was hab ich jetzt? Ein kaputtes winziges Artbook, keinen Soundtrack, eine Tutorial-DVD mit mieser Bildqualität die nichts taugt und ein Spiel mit einem so hässlichen Cover, dass ich es mir nicht ins Regal stellen mag. Da kann das Spiel jetzt noch so gut sein, wenn ich es die Tage anzocke, aber die Lust ist mir jetzt schon vergangen.

Anmelden zur Finfal Fantasy XIV Beta

Gleich Vorweg: Hierfür braucht man eine europäische PS3 Version von FFXIII

Schritt 1:

Man geht auf  http://member.eu.square-enix.com/ und registriert sich dort.  Anschliessend geht man direkt nach der Registrierung auf Spiel hinzufügen und wählt die längere Codevariante aus und gibt den Code der in der FFXIII Verpackung auf der einzelnen Seite hinter der Anleitung gedruckt ist ein. Dann sollte man nach ein paar Minuten einen Email mit einem Promocode zugeschickt bekommen.

Schritt 2:

Nun registriert man sich auch noch auf square-enix.com. Umständlich aber anders geht es nicht. Nur als Tipp: Die Bestätigungsmail die man im Regestrierungsprozess mit dem Link zum Fortfahren bekommt ist bei mir im Spamfilter gelandet.

Schritt 3:

Jetzt geht man endlich auf die deutsche FFXIV Seite und meldet sich mit dem Nutzernamen und Passwort des amerikanischen Square Enix Accounts an. Dann muss man ein etwas längeres Formular mit persönlichen Daten und Fragen zum Interesse an FF allgemein ausfüllen. Unter dem Feld wo man PS3 auswählt gibt man den Promocode aus der Email die man bekommen hat an. Wichtig: Promocode ohne Leerzeichen eingeben, sonst klappt es nicht! D.h. ihr habt z.B. den Promocode „ABCD EFGH IJKL MNOP QRST“ zugeschickt bekommen, dann nicht per Copy and Paste einfügen sondern von Hand und zwar als „ABCDEFGHIJKLMNOPQRST“.

Und fertig ist die Laube. Netter anderer Nebeneffekt: Solange man seine FF XIII PS§ Version zumindest auf der deutschen SQ Seite registriert (Also nur Schritt 1 befolgt), bekommt man sobald FFXIV erscheint ein spezielles Item. Immerhin.

Neue Videospiele

Es ist ja der pure Irrsinn was alleine diesen Monat an Triple-A Titeln spielemäßig rauskommt. Battlefield Bad Company 2, God of War III, Final Fantasy XIII, Command and Conquer 4, etc. Und das nach dem Erscheinen von Bioshock 2, Bayonetta, Mass Effect 2, Heavy Rain usw. Und dann wurde ja jetzt auch noch bekannt gegeben, dass uns seitens Nintendo noch Super Mario Galaxy 2 und Metroid Another M in der ersten Jahreshälfte beglücken werden.

Da fallen einige andere interessante Titel die noch erscheinen in dieser Masse an Blockbustern gar nicht mehr auf und das wobei sie alle sogar irgendwie was mit Japan zu tun haben. Sei es der Animestil, das Setting oder dass es sich um ein JRPG handelt. Daher möchte ich hier kurz auf diese Spiele hinweisen (Alle Links führen zu Amazon):

PS3:

  • Yakuza 3: Sandbox Style Action/Story/Minigame Spiel in dem man einen Yakuza spielt. Alle westlichen Releases leider geschnitten. UK Trailer.
  • Resonance of Fate: Neues JRPG von Tri-Ace mit verschiedenen Charakteroutfits und Sci-Fi Setting. US Trailer (Auch Xbox360)
  • 3D Dot Game Heroes: JRPG das andere JRPGs auf die Schippe nimmt und zwar 3D ist, aber wie ein blockiges 2D RPG aussieht. US Trailer.
  • BlazBlue: 2D Beat em Up mit super Kritiken von den Guilty Gear Machern soweit ich weiss. Super Spiel aber richtig hässliches Cover in Europa. Review. (Auch Xbox360)

WII:

  • Sakura Wars – So Long My Love: Der erste Teil der Serie überhaupt der in Europa erscheint! Brauchbare Beschreibung siehe Link.
  • Fragile Dreams: Scheint eine Art Adventure mit Animelook zu sein. Ein Videopreview gibt es hier.
  • Sin and Punishment 2: Ersten Teil nie gespielt aber scheint so eine Art Rez zu sein. Trailer.

Da sollte eigentlich für jeden was dabei sein. Wer noch von anderen ähnlichen Spielen weiss, kann gerne Links bei den Kommentaren posten.


Ich find Bayonetta scheiße!

GoW II nicht auf „Titan“ ohne zu sterben durchgespielt? Dann besser nicht Bayonetta spielen!

Eigentlich fand ich Bayonetta vom ersten Trailer an den ich gesehen habe vielversprechend: Abgedreht, rasant und typisch asiatisch überdreht. Und dazu gesellt sich noch eine Hammer Grafik. Auch die Testurteile fielen ja übereinstimmend positiv mit einem Metacriticrating von 90% aus. Dann ist es auch nicht schlecht, dass ich auf das Genre stehe und u.a. Ninja Gaiden Sigma I+II, God of War I+II (+collectors edition), etc. mein eigen nenne und mir die Tage auch Dantes Inferno und God of War III zulegen werde.

Aber irgendwie bin ich anscheinend der einzige der dem Spiel nichts abgewinnen kann. Ich bin gerade in Kapitel 6 (von 16) und finde die Grafik, den Soundtrack, das Gameplay und die Story (ok die nicht) soweit super, aber was ist das für ein beschissenes Levelsystem? So einen Mist habe ich ja noch nie erlebt. Wenn man den Fehler macht und ein Healthitem (oder sonst eines) einsetzt kriegt man am Levelende dick Bonus abgezogen. Sollte man ganz unerwartet sterben (passiert mir so 5-10 mal pro Level) gibts gar keinen Bonus mehr. Könnte mir ja eigentlich Schnuppe sein, aber ich zitier mal Wikicheats:

Although you can continue as many times as you like, try to avoid continuing too many times. Each time you continue you will lower your end-of-chapter bonus. You’ll need these bonus halos to purchase accessories and techniques. Without these items you will have a harder time later in the game.

Tja zu blöd, dass ich quasi am Anfang des Spieles bereits weiß, dass ich es am Ende wohl nicht durchkriegen werde, da mir jedes mal wenn ich sterbe -und sei es auch nur wegen eines verpassten QTE- mir fett Bonus abgezogen wird und mir ein zusätzlicher Totenkopf gezeigt wird der mir meine schiere Unfähigkeit vor Augen halten soll. Dann kommt noch dazu, dass die tollen „Alfheim“-Challenges die hier und da verstreut sind um Boni zu bekommen für mich mal eben unmöglich sind. Vielleicht in 20 Jahren, wenn ich bis dahin jeden Tag Bayonetta spiele könnte mir die ein oder andere gelingen, aber so kann ichs gleich ganz knicken. Und zu guter letzt kosten die Techniken und Waffen im Laden so viel, dass ich mir nach einem Drittel des Spiels gerade mal eine Waffe und zwei Techniken habe kaufen können.

Das kommt dabei raus wenn man ein Spiel macht, dass nur die guten belohnt und die mittelmäßigen bis nicht so guten Spieler gnadenlos abstraft. Was soll sowas? Mir ist jedenfalls jede Lust an Bayonetta vergangen.

Square Enix kann mich mal gern haben

FF13

FF XIII – Das Modern Warfare 2 von 2010

Square Enix ist mir inzwischen der so ziemlich unsympathischste Haufen den es in der Spieleindustrie gibt. Erinnern wir uns doch als Europäer an die diversen für die PS1 und PS2 veröffentlichten Titel fallen uns jahrelange Wartezeiten, haarsträubende Übersetzungen, PAL-Balken, ruckelnde Zwischensequenzen, nicht Lippensynchrone in-game Sequenzen und dafür dann aber deftige Preise ein. Gerade hat man das „Dynasty Doc“ Video mit der Ankündigung des Releasedatums in der westlichen Hemisphäre veröffentlicht, zu sehen hier bei Gametrailers und klopft sich Stolz auf die Schulter und berieselt sich selber mit Vorschusslorberen. Und man könnte meinen diesmal ist wirklich alles gut. Schneller Release am 9.3.2009, viele der eben angesprochenen Probleme fallen dank des neuen HD-Standards der weltweit der selbe ist weg und man könnte meinen alles wäre gut. Aber mitnichten. Wenn ich mich beschwere, dass die Amerikaner und wir Europäer einen anderen Themesong zu FF XIII kriegen als die Japaner dann mag das noch meckern auf hohem Niveau sein. Was aber meiner Meinung nach gar nicht in Ordnung geht ist die Arroganz uns nur die englische Synchro auf die Scheiben zu Pressen. Was soll das? Jedes zweitklassige JRPG bietet heutzutage die Möglichkeit die Sprache im Menü zu ändern. Ich kann mir nicht vorstellen, dass nach all dem Gemecker der Europäer und auch vieler Amerikaner in den letzten Jahren es nicht bis zu Square Enix durchgedrungen sein soll, dass viele den äusserst bescheidenen englischsprachigen Synchros der FF-Spiele nichts abgewinnen können.

Ich habe eine Vermutung woran es liegen könnte. Aufwand wär die ganze Sache nicht, aber Square Enix will für die PS3 und die Xbox 360 identische Versionen rausbringen. Auf eine Bluray Disc würde ein zusätzlicher Sprachtrack locker noch passen, aber bei der Xbox Version würde wahrscheinlich eine weitere DVD fällig. Und die kosten zwar heute nichts mehr, aber wenn man mehrere Millionen davon pressen muss… Anders kann ich mir es weiss Gott nicht zusammenreimen. Es macht einfach keinen Sinn.

E3 2009 – Sony

Ok Nintendo war wie letztes Jahr wieder mal zu vergessen ( lol kein Zelda für euch, CASUAL is the shit! ) also direkt ab zu Sony:

Positiv:

  • Bereits angekündigkte Spiele wie Uncharted 2, Ratchet&Clank, MAG, etc. wurden gezeigt.
  • Starkes Exklusives Line-up. Würde fast sagen, da waren mehr Exklusivtitel als bei MS bei, wobei man zur Qualität ja nocht nichts sagen kann. Jedenfalls, werden God of War III, the Last Guardian GT 5 etc. ihre Abnehmer finden.
  • Zwei dicke Überraschungen: PS3-Exklusiver Rockstar-Titel und FFXIV online PS3 Exklusiv. Wobei zweiteres ziemlich nach zeitlicher Exklusivität klang.
  • Ein zugegeben recht starkes PSP Line-up. Mit Titeln wie Motorstorm, Assassins Creed, Resident Evil, ein neues echtes Metal Gear Solid uvw. sollten der PSP noch mal einen Schub geben. Und uns was gutes zum Spielen.
  • Der überraschende Motioncontroller. Eigentlich mag ich diesen Casualquatsch nicht so (siehe Post zu Microsofts Konferenz und Natal), aber das Ding war genau, lagfrei und am wichtigsten: Man scheint das echt in normale Spiele wie First Person Shooter gut implementieren zu können.

Neutral:

  • Die Art der Präsentation. Das hat ewig gedauert, bis die Konferenz richtig in fahrt gekommen ist und am Anfang war Sony-typisch wieder viel zu viel Zahlenfetischismus. Aber gegen Ende hin wurde die Konferenz immer besser.
  • The Last Guardian. So ziemlich jeder dürfte auf dieses Spiel gehypet gewesen sein, aber der Trailer war noch ziemlich nichtssagend und das „Viech“ dürfte vom Aussehen her auch nicht jedermanns Sache gewesen sein. Meine jedenfalls nicht.
  • FF VII auf der PS3? yay. Nur die Ps1 Version als Downloadtitel? nay. Aber wenigstens ab sofort.

Negativ:

  • Der Exklusivtitel Modnation Racers auf den einige Zeit verwendet wurde, sieht aus wie ein MarioKart-Klon in Hübsch mit etwas Little Big Planet drangeschmiert. Naja.
  • PSP Go. Doppelter Preis, kleinerer Bildschirm, nur digitaler Spielerwerb und zweifehlhaftes Design. Nein Danke.

Alles in allem sind sich diese E3 MS und Sony recht ähnlich. MGS Rising erscheint für beide Konsolen, für MSs Alan Wake hat Sony Heavy Rain, für Splinter Cell Conviction von MS hat Sony ein Agent von Rockstar etc. Sogar mit Natal und Sonys Controller gab es Entsprechungen in der Hardware Ecke. Aber wenn man mich fragen würde, wer insgesamt die beste Präsi abgeliefert hat würde ich sagen Sony. Ihr Controller-Konzept finde ich überzeugender als das von Microsoft und mit Agent und Final Fantasy XIV hatten sie zwei echte Überraschungen. Aber wie gesagt kein großer Abstand. Nintendo andererseits…

E3 2009 – Electronic Arts

Teilweise war diese „Pressekonferenz“ kaum zu ertragen… mehr in den Stichpunkten:

Positiv:

  • Neue interessant aussehende Spiele wie Dantes Inferno (God of War-Kopie), Dragon Age Origin und Mass Effect 2 von BioWare, The Saboteur von Pandemic, Crysis 2 von Crytek, APB von realtime worlds, Star Wars The Old Republic von LucasArts/BioWare

Neutral:

  • The Sims 3. Altbekanntes mit neuer Grafik. Wem’s gefällt.
  • Need for Speed. Sie scheinen dran gearbeitet zu haben, kann aber allem Anschein immer noch nicht mit aktuellen Rennspielen mithalten.

Negativ:

  • EA Girls. OMG schlimmer als Casual. Schreckliche Grafik, schlimmere Musik und kein Spielspaß.
  • WA Sports Everything 2010 Edition. Echte Überraschung.
  • EA reitet mit auf der Wii Casual Welle mit EA Active Sports etc.
  • Im Vergleich zur Microsoft Pressekonferenz ziemlich nüchterne und unbegeisterte Pressekonferenz.

E3 2009 – Microsoft

Machen wir es kurz und schmerzlos. Viele waren begeistert, viele auch nicht. Ich stehe irgendwo dazwischen:

Positiv:

  • Neue Exklusivankündigungen: Halo Reach, Crackdown 2 und Left 4 Dead 2 (auch wenn mir pers. nur das letzte zusagt. Und auch nur auf PC)
  • Metal Gear Solid Rising mit Raiden für die Xbox 360. Scheint aber nicht Exklusiv?
  • Andere Xbox-Ankündigungen wie Forza 3 und Shadow Complex

Neutral:

  • Überarbeiteter Videostore. 1080p und sofort abspielen ist sicher nicht schlecht nur ist das ganze leider im Vergleich mit ner Blu-Ray oder nem Leihfilm immer noch viel zu teuer
  • Steven Spielberg, Petere Molyneux, etc. haben kaum konkrete Ankündigungen für irgendetwas gemacht

Negativ:

  • Project Natal. EyeToy/Wii-Verschnitt für Casual Gamer. In der Präsentation war bei der Vorführung ein deutliches Lag zwischen Bewegung und In-Game Umsetzung zu erkennen.
  • Twitter, Last.fm, etc. Implementation. Soll anscheinend darüber hinwegtäuschen, dass die Xbox die einzige Konsole ohne Internetbrowser ist.

Alles in allem viele Ankündigungen, nichts wirklich Weltbewegendes dabei, aber bis auf das kontroverse Project Natal auch nichts worüber man sich beschweren könnte. Mal sehen was bei Nintendo und Sony noch kommt…

U.S. of Fail

haruhifail

Links: Japanisches Cover, Rechts: Cover für die anscheinend animephopen Amis

Was die Releasepolitik von Anime/Manga und japanischen Spielen in den USA angeht, das versteh einmal einer. Gerade mal eine Woche ist es her, dass rausgekommen ist, dass in der US-Version von Star Ocean 4, immerhin einem JRPG mit Animelook, die meisten Animeelemente entfernt und durch hässliche CG Substitute ersetzt werden. Inzwischen ist auch rausgekommen, dass die japanische Audiospur gestrichen wurde. Und seit ein paar Tagen ist klar, dass mit Funimation der größte US-Animepublisher keinen Plan von Blu Ray Veröffentlichungen hat und es schafft die Qualität unter DVD-Niveau zu drücken. Nachdem also Game- und Animereleases nicht so das Wahre sind in der allerbestesten Nation der Welt, wollen die dortigen Buchpublisher dem natürlich in nichts nachstehen. Oder wie ist es sonst zu erklären, dass bei der US Version der Haruhi-Light Novels das japanische Cover gegen etwas getauscht wurde, das aussieht wie die Zwangskunsthausaufgabe einer Siebenjährigen?

Der Vollständigkeit halber sei aber noch erwähnt, dass die x-tausendfach mal teurere Hardcovervariante wenigstens vom Originalcover geziehrt wird. Immerhin das.