E3 2010

Ich weiß, eigentlich hätte ich mal besser über Evangelion 2.22 You Are (Not) Alone (ziemlich gut) und Tales of Vesperia: The first Strike (unerwartet geil) bloggen sollen/können, aber sei es wie es ist. Nun ist es Zeit für das Videospielereignis des Jahres. In anderen Worten die E3. Und die hat heute mit einem äußerst lauwarmen Auftakt von Microsoft begonnen.

Microsoft:

Nach der letztjährigen, ziemlich guten Pressekonferenz mit vielen Exklusivtiteln, kleinen Überraschungen wie das FFXIII nicht mehr PS3-Exklusiv ist und dem Hinzufügen von Last.fm, Twitter, Facebook, etc. , war die Pressekonferenz dieses Jahr fast durchweg eine Enttäuschung.

  • 3 Exklusivtitel für die Core-Gamer: Fable 3, Gears of War 3 und Halo:Reach. Allerdings gab es zu allen Titeln bereits vor der E3 neben der Ankündigung schon Trailer, etc.
  • Exklusives Spiel von Crytek: Nett, aber nichts außer einem Teaser und einer wahrscheinlich ewig langen Wartezeit, da Crytek wohl erst mal in Ruhe Crysis 2 rausbringen wird.
  • Überarbeites Xbox360 Modell: Positiv sind gleicher Preis und endlich WLAN und größere Festplatte, aber ekelhaftes Hochglanzdesign und keine relevanten neuen Features.
  • Kinect: Wow, was für eine Enttäuschung. Der großteil der Pressekonferenz drehte sich um Kinect und es gab nur Casualgames zu sehen, die allesamt Wii- oder Eyetoye-Kopien waren.
  • Im Westen nichts neues: Ganze 3 (exklusive) Spiele für die Hauptzielgruppe der 360, welche allesamt schon vor der E3 bekannt waren. Einzig ein exklusives Crytek Spiel.
  • Im Westen nichts neues 2: Zudem kranken alle 3 Spiele daran, dass sie bereits der x-te Aufguss in ihrer Reihe sind. Selbst Halo-Fans waren nach der Beta enttäuscht, dass es praktisch nichts neues ist.

Insgesamt eher ernüchternd. Selbst auf 4chan’s videospiel-Board, wo Fanboykriege fester Bestandteil des Umgangs miteinander sind und ein echter Fanboy den Teufel tun würde einzuräumen, dass seine Konsole irgendwie nicht so gut oder besser als die Konkurrenz wäre, waren sich in einer unheimlichen Atmosphäre ziemlich einig, dass es MS bei den Core Gamern ziemlich vermasselt hat. Aber einig waren sich auch alle, dass es wohl bei den Casual-Fans super angekommen sein dürfte.

Daran merkt man wohl, wenn man einer aussterbenden Rasse angehört. Wenn selbst der Konzern, der sich einst die Bedienung der eigenen Zielgruppe groß auf die Stirn geschrieben hat sich davon abwendet und sein Glück bei neuen Konsumenten sucht.

Advertisements

Angel Beats! ist Müll

angelb

Meine Güte, fünf Folgen geht dieser Mist nun schon. Und ich muss zugeben, anfangs hatte ich echt noch Hoffnungen. Aber inzwischen merken selbst die Leute auf 4chan’s /a/ was da für ein Mist im japanischen TV flimmert und das gerade /a/, wo Mainstream immer gehyped wird.

Zu viele Charaktere und durchschnittliche Animation wären ja noch OK, aber die Story und das pacing der Handlung ist einfach grottig. Dann sind sämtliche Witze sowas, aber sowas von flach und stehen dann einfach total im Kontrast zu den traurigeren/sentimentaleren Szenen, die dadurch einfach nicht mehr glaubwürdig rüberkommen.

Also alles in allem eine Enttäuschung. Und das traurigste ist beinahe, dass sich im TV Special zu Angel Beats der Regisseur und der Drehbuchautor aber sowas von selbst auf die Schulter klopfen, dass man hier nichts geringeres als ein zweites NGE oder Cowboy Bebop erwartet hat.

Tokyo International Anime Fair Trailer

Ich war so frei und hab die folgende Linkliste direkt von 4chan’s [a/ kopiert:

Und bei einer Animeadaption von High School of the Dead darf man zu Recht skeptisch sein, aber wenn ich sagen würde ich wär vom Trailer beeindruckt gewesen, dann wär das eine Untertreibung. Wenn der Anime tatsächlich durchgängig die Qualität des Trailers haben sollte, dann dürfen wir uns auf das reinste Festmahl freuen. Black Lagoon S3 sieht aber auch verdammt cool aus, wenngleich es wahrscheinlich nur eine kurze OVA Serie wird.

Microsoft, you are the best win anime theme provider ever. wtf?

Microsoft suckt. Aber Microsoft Japan ruled!

Ja wer beim lesen des Titels denkt was zur Hölle? der hatte gerade das selbe Erlebnis wie ich, als ich vorhin bei unser aller lieblings tsundere Internetseite 4chan gelesen habe, dass Microsoft, Microsoft, Microsoft, ich kann das gar nicht genug betonen, Animethemes für Windows rausgebracht hat. Und nicht son billiger Schund, nein richtige Eigenproduktionen mit Loli, Tomboy, Drillhair und allem was dazu gehört. Und das ganze gibt es mit Wallpapern und Stimmen die die Windows-Sounds ersetzen nämlich hier und in einer anscheinend alternativen Version hier. Kann man alles direkt runterladen und sollte trotz Moonspeak dank der lesbaren Betriebssystemsbezeichnungen alles schmerzlos gehen.

So Ra No Wo To

Soranowoto ist ja allgemeinhin auch als Kriegs K-on bekannt, aber diese Definition in einem Satz von einem User auf 4chan bringt das ganze ziemlich auf den Punkt:

Cute Japanese girls wearing German uniforms exploring a Japanese music school in a Spanish town celebrating Chinese new years full of French people in Switzerland, shooting South African owls with German rifles.

4chan ist pleite

4chan

Das Bild kommt einem bekannt vor…

Die Washingtin Post hat einen interessanten Artikel über moot und 4chan geschrieben. Neben dem üblichen Blabla was 4chan denn nun eigentlich sei und wer dieser moot ist, stehen dort auch ein paar interessante neue Sachen. So zum Beispiel, dass moot derzeit arbeitslos ist, 4chan für ihn ein Minusgeschäft ist und er 20.000$ (ca. 15900€) Schulden deswegen hat. Da braucht man nicht Wirtschaft studiert zu haben um eins und eins zusammenzählen zu können: Irgendwann in absehbarer Zeit gehen moot und 4chan das Geld aus. Und dann ist nach langen Jahren der uptime wohl mal wieder ein 4chan Sterben dran. Wer weiss was dann kommen mag. Eventuell wieder ein Donate Or Die oder vielleicht sogar das endgültige Ende?

Das Trollparadies – 4chan

troll2.png

Als ich die aktuelle c’t (Magazin für Computertechnik Ausgabe 6/08) in den Händen hielt und durchgeblättert habe konnte ich es zuerst nicht glauben, war da doch tatsächlich ein Artikel über 4chan drinne. Und damit nicht genug: Fette 4,5 Seiten Netto ist der Artikel lang. Überschrift ist „Das Trollparadies“. Weiterlesen