Hanamaru Kindergarten – Gainax ist zu weit gegangen

Ich popp unsern Lehrer, bin schwanger, heirate und schmeiss die Schule lolkthxbye

Ich schau nun seit circa zehn Jahren Anime und habe in dieser Zeit auch eine Menge davon gesehen, darunter alles mögliche an Schund und aus so ziemlich jedem Genre. Vor allem aufgrund der Moè Entwicklung der letzten Zeit bin ich und generell wohl jeder Anime guckt auch an Sendungen mit Mädchen aus der Mittel- und Oberstufe im Mittelpunkt, manchmal auch noch jüngere aus der Grundschule, vertraut, egal welches Genre die Serie jetzt gerade hat. Aber Hanamaru Kindergarten schiesst jetzt echt den Vogel ab mit kleinen Mädchen die gerade in den Kindergarten gekommen sind. Das ist noch nicht der Punkt an dem ich mich zu Wort melden würde, wenn es sich denn um eine Sendung an Kinder gerichtet handeln würde oder alternativ eine Comedy/Slice of Life Serie wäre. Aber so ist es ja nun leider nicht. Ein Missverständnis, dass ein Kindergartenlehrer eines der Mädchen angebaggert haben soll, eine Mutter die: 1. ihren Lehrer geheiratet hat und das 2. während sie noch zur Schule ging und 3. diese dann abgebrochen hat weil sie 4. von ihm Schwanger war und 5. ihre kleine Tochter aufmuntert doch auch ihren Kindergartenlehrer zu heiraten. Und besagte Tochter verliebt sich dann auch noch in ihren Lehrer. Und das war erst Folge 1…

Da von hartem Tobak zu sprechen ist fast schon eine Untertreibung. Und ich lasse auch nicht die Argumente gelten, dass das ganze überspitzt dargestellt sein soll oder alternativ die Mutter das mit ihrer Aufforderung an ihre Tochter nicht ernst gemeint hat oder die ganze Beziehung per se unrealistisch und daher nicht ernst zu nehmen sei. Denn zweifelsohne wird dieser Aspekt im Mittelpunkt der Serie stehen, viele Figuren werden die Beziehung ob nun realistisch oder nicht im Kontext der Serie als echt auffassen und das Hinterlässt bei mir mehr als ein ungutes Gefühl.

Ich will mich weiß Gott nicht zum Moralapostel aufspielen, aber irgendwo muss meine ich auch mal eine Grenze gezogen werden. Wenn in Anime XYZ sich irgendein Mädchen aus der Mittelstufe meinetwegen in einen Jungen von einer anderen Schule verliebt nur um ein Beispiel zu benennen und die Serie dann unter anderem davon Handelt dann ist das in Ordnung, denn im echten Leben ist es genau so, aber sowas über richtige Kinder? Und ich verwahre mich der etwaigen Unterstellung ich würde da in die Serie da einen unrüchigen sexuellen Bezug andichten wo keiner sei: Wer diese Folge gesehen hat und das „normal“ findet, ist meinen Augen selber alles andere als „normal“.